Skip to content
SPD - Vertrauen in Deutschland | Thomas Oppermann, MdB

Traditionelles Dammwiesenfest in Bad Lauterberg

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen – diese Weisheit trifft ohne Frage auch auf das traditionelle Dammwiesenfest in Bad Lauterberg zu, zu dem Thomas Oppermann im Juli 2015 gern nach Bad Lauterberg gekommen war. Drängendstes Thema: der Weiterbau der B243 von der Branntweinseiche bei Bad Sachsa bis nach Thüringen. „Ich bin sehr optimistisch, dass der nächste Bauabschnitt der B 243 bis Mackenrode und darüber hinaus, soweit er baureif ist, finanziert wird. Die Chancen sind sehr, sehr gut.“ verlieh Thomas Oppermann seiner Zuversicht Ausdruck. Einig war er sich mit Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee, dass diese Straße Vorrang haben muss.
Oppermann erinnerte daran, dass er im Oktober 2008 zusammen mit Tiefensee (SPD), als dieser noch Bundesverkehrsminister war, Fakten geschaffen habe. Der erste Spatenstich war damals der Baubeginn für den Straßenabschnitt zwischen Barbis und Bad Sachsa. „Wir haben einfach angefangen, nachdem die Finanzierung stand“, erinnerte er. Auch wenn durch unvorhersehbare Schwierigkeiten der Bau teurer geworden sei, habe man eine „wunderbare Straße“ bekommen.
Die Finanzierung des Weiterbaus deutete sich durch Steuermehreinnahmen des Bundes an. „Man sieht, es geht in Südniedersachsen voran“, so Oppermann.