(c) Deutscher Bundestag / Axel Hartmann

Jugendmedienworkshop 2020 im Deutschen Bundestag

Update: Für alle unentschlossenen wurde die Bewerbungsfrist bis zum 26. Januar verlängert.

„Stadt, Land, Flucht?! – Lebens- und Wohnräume heute und in Zukunft“, so lautet der Titel des Jugendmedienworkshops 2020, der vom 21. bis 28. März 2020 in Berlin stattfindet. Schirmherr ist der Göttinger Bundestagsabgeordnete und Vizepräsident des Deutschen Bundestages Thomas Oppermann (SPD).
„Kritischer und seriöser Journalismus ist wichtig für unsere Gesellschaft. Daher wollen wir junge Talente gezielt fördern. Ich würde mich freuen, wenn sich auch Jugendliche aus dem Landkreis Göttingen bewerben würden“, fordert Oppermann die örtlichen Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten zur Teilnahme auf.
Der Workshop richtet sich an Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren und findet mittlerweile zum 17. Mal statt. Er wird gemeinsam veranstaltet vom Deutschen Bundestag, der Jugendpresse Deutschland e.V. und der Bundeszentrale für Politische Bildung. Geboten wird den Jugendlichen ein abwechslungsreiches Programm zum medialen und politisch-parlamentarischen Alltag, sie werden u.a. in einer Redaktion hospitieren, eine Plenarsitzung besuchen und an der Erstellung einer eigenen Zeitung mitarbeiten.
Interessierte Jugendliche können sich bis zum 17. Januar 2020 (Update 26. Januar) online unter www.jugendpresse.de/bundestag bewerben. Hier finden sich auch weitere Informationen und die Wettbewerbsbedingungen. Nach Eingang der Bewerbungen wird eine Jury die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auswählen.