SPD - Vertrauen in Deutschland | Thomas Oppermann, MdB

Pressemitteilungen

Auswärtiges Amt benennt Sitzungssaal nach Göttinger Alumnus Adam von Trott

Thomas Oppermann, Göttinger Bundestagsabgeordneter und SPD-Fraktionsvorsitzender, weihte am 1. Juni gemeinsam mit Michael Roth, dem Staatsminister für Europa, den Adam von Trott-Sitzungssaal im Auswärtigen Amt ein. „Adam von Trott war ein Widerstandskämpfer im engsten Kreis um Claus Schenk Graf von Stauffenberg. Ich bin tief beeindruckt von diesem mutigen Kosmopoliten und überzeugten Europäer“, würdigte ihn Oppermann.…

Weiterlesen

Interview mit den Funke-Medien, 27. Mai 2017

Herr Oppermann, erholen Sie sich in der Heimat von den sozialdemokratischen Chaostagen?   Es ist gut, immer wieder im eigenen Wahlkreis geerdet zu werden. Hier werden die Dinge anders wahrgenommen als im Berliner Politikbetrieb, unser Programmentwurf zum Beispiel kam hier sehr gut an.   Die SPD hat drei wichtige Landtagswahlen verloren – und die Vorstellung…

Weiterlesen

Interview mit dem Focus, 20. Mai 2017

Herr Oppermann, wären Sie gerne Oppositionsführer?   Nein, ich wäre gerne Vorsitzender einer SPD-Mehrheitsfraktion im Bundestag. Opposition ist Mist, hat Franz Müntefering einmal gesagt, und da hat er Recht.   Aber die SPD und ihr Kanzlerkandidat prangern Missstände im Land an,  ganz so als habe sie nach vier Jahren Mitregierung damit nichts zu tun.  …

Weiterlesen

Interview mit der Freien Presse Chemnitz, 12. Mai 2017

Freie Presse: Wir sind erstaunt, dass Sie heute die Ruhe haben, um nach Chemnitz zu kommen, anstatt in Nordrhein-Westfalen (NRW) im Wahlkampf zu retten, was noch zu retten ist? Thomas Oppermann: Ich bin da überhaupt nicht unruhig. Hannelore Kraft hat in NRW entscheidende Weichen gestellt, in der Bildungspolitik, aber auch in der Strukturpolitik. Das Land…

Weiterlesen

Buchsteiner-Interview, 11. Mai 2017

Frage: Herr Oppermann, Ursula von der Leyen musste sich gestern im Verteidigungsausschuss dem Kreuzverhör stellen. Wie zufrieden sind Sie mit der Aufklärungsarbeit der Verteidigungsministerin? Oppermann: Von Zufriedenheit kann keine Rede sein. Mit der Aufklärung stehen wir erst am Anfang. Immerhin hat Frau von der Leyen erkannt, dass ein riesiger Aufklärungsbedarf besteht. Der muss jetzt sehr…

Weiterlesen

Interview mit der Welt, 29. April 2017

Die Welt: Herr Oppermann, wo ist eigentlich Martin Schulz? Thomas Oppermann: Er macht gerade Wahlkampf in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen. Wo er auftritt, stehen die Menschen Schlange. Das Interesse an Martin Schulz in der SPD und weit über sie hinaus ist ungebrochen.   Welt: Nach seiner Nominierung zum SPD-Vorsitzenden und Kanzlerkandidaten war Schulz omnipräsent. Jetzt wirkt…

Weiterlesen

Interview mit der Pforzheimer Zeitung

PZ: 2000 Eintritte in die SPD innerhalb von sieben Tagen und ihr Vorsitzender wird im Internet gehypt ohne Ende. Herr Oppermann, wie fühlt es sich an, auf einmal Teil einer Boom-Partei zu sein? Thomas Oppermann: (lacht) Ein ganz neues Gefühl! Martin Schulz kann die Menschen begeistern für sozialdemokratische Politik. Das ist für uns ein riesiger…

Weiterlesen

Interview mit der Stuttgarter Zeitung

Herr Oppermann, der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat Angela Merkel als „geschäftsführende Vorsitzende einer sozialdemokratisch geführten Regierung“ bezeichnet. Dann ist es doch ziemlich egal, ob Merkel oder Schulz gewählt wird. Keinesfalls. Die SPD hat in dieser großen Koalition viel durchsetzen können – vom Mindestlohn über die Pflegereform bis zur Entlastung der Kommunen. Aber jetzt merken wir,…

Weiterlesen

Interview mit den Funke-Medien

Herr Oppermann, wann haben eigentlich Sie erfahren, dass Sigmar Gabriel nicht Kanzlerkandidat der SPD werden will? Das hat er mir in einem Telefonat am vergangenen Sonntagmorgen erläutert.   Ganz schön spät. Immerhin sind Sie SPD-Fraktionschef. Wie haben Sie es aufgenommen? Sigmar Gabriel hat es sich über Monate hinweg nicht leicht gemacht und viele Gespräche geführt.…

Weiterlesen